Zahlenformate mit Maßeinheit anlegen

(Neubearbeitung 20.07.2021)

Ein Baubetrieb erbringt Leistungen, die nach Quadrat (m²)- bzw. Kubikmeter (m³) abgerechnet werden.

In der Abrechnung wird dazu eine Excel-Liste geführt, in der die täglichen Leistungen festgehalten werden.

masseinheit1

Statt nun die Maßeinheit in jeder Zeile zu schreiben bzw. sie hinein zu kopieren, will der Abrechner ein benutzerdefiniertes Zahlenformat einsetzen, das Wert und Maßeinheit vereint.

Ein solches vordefiniertes Zahlenformat gibt es jedoch bei Excel nicht.

Deshalb erstellt der Abrechner benutzerdefinierte Zahlenformate, und zwar so:
Er markiert alle Zellen, die Flächenwerte enthalten.

masseinheit2

Mit Rechtsklick ruft er Zellen formatieren auf, wählt Zahlen/Benutzerdefiniert.

Als Typ gibt er ein:
0 „m²“ (Null-Leerzeichen-Anführungszeichen-m²-Anführungszeichen).

masseinheit3

Mit OK wird abgeschlossen und die Werte erscheinen in der Tabelle mit Mengeneinheit.

Nachdem die Zellen mit Volumenwerten markiert wurden, gibt er als Zahlenformat 0 „m³“ ein. Dann löscht er noch die Spalte „Mengeneinheit, sie wird jetzt nicht mehr benötigt.

Die fertige Tabelle sieht jetzt so aus:

masseinheit6

Mit einer bedingten Formatierung, Formel =D3=“m²“, Ausfüllen mit grün, wurden die Flächen hervorgehoben.

Hier die Beispieldatei zum Downloaden: 

3 Gedanken zu „Zahlenformate mit Maßeinheit anlegen“

  1. Hallo Gerhard,

    eine kleine Ergänzung zum Schaltjahr. Du solltest deine Formel noch um die 100 bzw. 400 Regel erweitern ;-).

    Ein Schaltjahr tritt dann auf, wenn ein Jahr durch 4, aber nicht auch durch 100 ohne Rest teilbar ist, mit der Ausnahme, dass ein durch 400 ohne Rest teilbares Jahr wiederum ein Schaltjahr ist (z. B. das Jahr 2000).

    =WENN((REST(Geschäftsjahr;4)=0)-(REST(Geschäftsjahr;100)=0)+(REST(Geschäftsjahr;400)=0)=0;”Kein Schaltjahr”;”Schaltjahr”)

    Zur Erklärung der Formel
    Rest(Geschäftsjahr;4=0) liefert FALSCH aus, sofern das Jahr durch 4 mit Rest teilbar ist, ansonsten WAHR. Ähnlich verhält es sich mit den anderen Bestandteilen dieser Formel.

    Ansonsten bin ich von Short + flush sehr angetan und freue mich immer wieder über diese kurzen Artikel.

    Viele Grüße
    Andreas

    P.S.:
    Ich hatte die 100/400 Regel auch nicht auswendig im Kopf, bin aber letztens erst wieder auf Kalender- und Datumsformeln angesprochen worden, daher als kleine Ergänzung zu dienen Tipp 🙂

    1. Hallo Andreas,
      vielen Dank für die wertvolle Ergänzung. Das war mir ganz neu, man lernt nie aus, werde den Artikel in Kürze um Deinen Hinweis erweitern.
      Viele Grüße
      Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner