Wechselkurse mit Power Query aus dem Internet abrufen

Power Query war bisher noch kein Thema im Blog. Das soll nun anders werden.

Power Query ist sozusagen eine Maschine für Datentransformation und Datenaufbereitung. Es ist ab Excel 2016 bereits integriert.

Am Beispiel „Wechselkurse aus dem Internet ziehen“ will ich in diesem Beitrag die Anwendung von Power Query in einem ersten Schritt erläutern.

1. Was ist Power Query?

Anwender verbringen oft bis zu 80 Prozent ihrer Zeit mit der Datenerfassung und Datenaufbereitung. Zeit für die Analyse der Daten und einer Entscheidungsfindung verzögert sich dadurch.

Mit Power Query kannst du Daten extrahieren, transformieren und laden (ETL).       

Auf welche Datenquellen du mit Power Query zugreifen kannst, kannst du in der Menüleiste unter Daten / Daten abrufen und transformieren ersehen.

Wechselkurse1

Eine umfassende Dokumentation zu Power Query bietet learn.microsoft. [1]

2. Die Daten im Internet suchen

Wie eingangs geschrieben, sollen Wechselkurse, die du im Internet gefunden hast, mit Power Query extrahiert werden.

Ich wurde fündig auf der Website https://wechselkurse-euro.de/.

Dort zu finden sind die „Aktuellen Wechselkurse EZB » Montag 4.3.2024“.

Hier ein Ausschnitt aus der Website:

Wechselkurse2

Mit dieser Tabelle lässt sich nicht unbedingt weiterarbeiten. Du kannst sie zwar kopieren und in dein Excel-Arbeitsblatt übernehmen, hättest aber noch einiges nachzuarbeiten, z. die Zahlenformate, die Schriftfarbe u.a.

Möglicherweise willst du diese Daten noch mit Daten aus anderen Quellen kombinieren, was evtl. schwierig sein könnte.

Deshalb willst du Power Query nutzen, um die Daten aus dem Internet zu extrahieren.

3. Daten mit Power Query extrahieren

Gehe im Menü Daten auf „Daten abrufen und transformieren“.

Klicke dort auf „Aus dem Web“.

Du wirst nun aufgefordert, eine URL einzugeben.

Gibt dort https://wechselkurse-euro.de/ ein und bestätige.

Es erscheint nun der sogenannte Navigator in der Tabellenansicht.

Wähle auf der linken Seite „table 0“ und klicke rechts unten auf „Daten transformieren“.

Der Power Query-Editor zeigt dir nun die transformierten Daten.

Klicke links oben nun auf „Schließen & laden in …“.

Gibt dort ein, ob die Daten in einem neuen oder im bestehenden Arbeitsblatt eingefügt werden sollen.

Wechselkurse3

Hier wurde das bestehende Arbeitsblatt, Zelle B3, gewählt.

Das ist das Ergebnis:

Wechselkurse4

Nun kannst du hiermit weiterarbeiten, wie du es gewohnt bist. Du kannst Spalten oder Zeilen löschen oder solche hinzufügen. Du kannst weitere Daten herunterladen und sie mit dieser Tabelle verknüpfen usw.

4. Daten aktualisieren

Um die Wechselkurse zu aktualisieren, klicke in die intelligente Tabelle, gehe in der Menüleiste auf  Daten auf „Abfrage“ und wähle dort „Aktualisieren“.

5. Weitere Auswertungen

Die aus dem Internet extrahierte Liste kann sehr lang und dadurch unübersichtlich sein.

Produziere daraus eine Pivot-Tabelle, in der du einzelne Länder und den Kurs abfragen kannst. Hier wurden europäische Länder ausgewählt.

Wechselkurse5

Schiebe das Land und die Währung in die Zeilen und den Kurs in den Wertebereich.

Quellen:

[1]

https://learn.microsoft.com/de-de/power-query/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner